Ein Ofen ohne Backblech ist wie ein Herd ohne Schüsseln und Pfannen
   

Ein Ofen ohne Backblech ist wie ein Herd ohne Schüsseln und Pfannen

Man wird sich der Bedeutsamkeit eines Backblechs oft erst dann bewusst, wenn es fehlt: Man kann sich nicht „mal eben“ eine Pizza im Ofen erwärmen, keinen Auflauf lecker überbacken und die liebevoll ausgestochenen Weihnachtsplätzchen warten vergeblich auf ihre rechtmäßige Bräune. Wie gut, dass wir Ihnen im HAUSHALTSPARADIES hochwertige Ofenbleche beispielsweise von Riess anbieten können – so müssen Sie diese Erfahrung nicht machen und können Ihre Zeit lieber mit der Verzierung Ihrer fertig gebackenen Kekse verbringen.

Da die Größe von Backblechen nicht normiert ist, sollten Sie immer darauf achten, dass das gewünschte Blech genau in Ihren Ofen passt. Mit der Entscheidung für ein größenverstellbares Ofenblechs, das sich praktisch ineinanderschieben lässt, sind Sie auf der sicheren Seite.

Vielseitiger als man denkt: das Ofenblech

Für die Umsetzung einiger kulinarischer Ideen ist ein extra tiefes Backblech besonders gut geeignet. Wenn man beispielsweise viel Gemüse – Kartoffeln, Zwiebeln, Auberginen und Co. – gemeinsam mit Öl und Kräutern in eine leckere Beilage verwandeln möchte, verhindert ein hoher Rand, dass etwas vom Ofenblech herunterfällt. Auch bei der Fleischzubereitung kann ein tiefes Backblech Ihnen von Vorteil sein: Garen Sie Ihre Gans, Pute oder Ente auf einem Rost über dem tiefen Ofenblech und fangen Sie so die austretenden Fette und Säfte auf, aus denen Sie dann eine köstliche dunkle Soße zubereiten können. Ein mit Wasser gefülltes tiefes Backblech sorgt durch die Erhöhung der Lufttemperatur für eine gleichmäßigere Brat- und Backtemperatur und verhindert das Austrocknen der Lebensmittel.

Damit Ihr nächster Braten gut gelingt, empfehlen wir nicht nur die Anschaffung des passenden Backblechs, sondern auch den Kauf eines praktischen Bratenthermometers.